Kids Day der Funkamateure

Kinder lernen spielerisch Funken

Der Kids Day ist eine Initiative des amerikanischen Amateurfunkverbandes ARRL. Zwei mal im Jahr treffen sich Kinder und Jugendliche auf den Amateurfunkbändern und tauschen über Funk Nachrichten aus. Viele Ortsverbände des DARC, so auch der OV W38, nutzen diese Möglichkeit und veranstalten kleinere Aktivitäten für Kinder. Es wird nicht nur gefunkt, sondern häufig haben die Kinder auch die Möglichkeit, kleinere Bausätze  zu basteln. Der Kids Day, der vom US-amerikanischen Amateurfunkverband ARRL und dem Boring Amateur Radio Club zwei Mal jährlich veranstaltet wird, findet jeweils zu Beginn eines Halbjahres statt.

Nutzen auch Sie die Gelegenheit, an dieser internationalen Aktion Kindern und Jugendlichen den Amateurfunk nahe zu bringen.

Der empfohlene Anruf an diesem Tag lautet: „CQ Kids Day“, ausgetauscht werden vorzugsweise Name, Alter, Ort und Lieblingsfarbe des Kindes.

Die Vorzugsfrequenzen sind: 28.350 bis 28.400 kHz, 21.380 bis 21.400 kHz und 14.270 bis 14.300 kHz, zusätzlich die 2-m-Relais-Frequenzen. Auch auf 80 und 40 Meter ist in Europa der Betrieb vorgesehen. Anruffrequenzen sind dort 3.685 kHz und 7.085 kHz (plus/minus QRM).

Nächster Termin: Am 19.06.2010 in Niemberg (an der Kartoffelhalle)

 

Quelle: www.darc.de